Die Schokoladenvilla: Roman – Der Bestseller (Die Schokoladen-Saga 1) (German Edition)

Die Schokoladenvilla: Roman – Der Bestseller (Die Schokoladen-Saga 1) (German Edition)

Posted by jack_miller | Published 7 months ago

With 266 ratings

By: Maria Nikolai

Purchased At: $25.63

Der Auftakt der großen Bestsellersaga.

Stuttgart, 1903: Als Tochter eines Schokoladenfabrikanten führt Judith Rothmann ein privilegiertes Leben im Degerlocher Villenviertel. Doch die perfekte Fassade täuscht. Judiths Leidenschaft gehört der Herstellung von Schokolade, jede freie Minute verbringt sie in der Fabrik und entwickelt Ideen für neue Leckereien. Unbedingt möchte sie einmal das Unternehmen leiten. Doch ihr Vater hat andere Pläne und fädelt eine vorteilhafte Heirat für sie ein – noch dazu mit einem Mann, den sie niemals lieben könnte. Da kreuzt ihr Weg den des charismatischen Victor Rheinberger, der sich in Stuttgart eine neue Existenz aufbauen will ...

Ich stehe ja wohl ziemlich alleine da mit meiner Meinung zu dem Buch. Bis zur Hälfte habe ich mich durchgequält.
Die Handlung ist absolut vorhersehbar und trivial: Reiches, aufmüpfiges Mädchen aus gutem Haus - armer, aber ehrlicher Typ; verschuldeter Vater, der seine Tochter aus Geldnöten in eine Ehe zwingt ...................
Was soll da in den nächsten angekündigten 2 Bänden noch passieren??
Ich finde auch den Schreibstil ziemlich langweilig und die Wortwahl ohne Finesse.
Am besten sind die 2 Schokoladenrezepte im Buch!!

- jayden_sanchez

Das Buch ist mein neues absolutes Lieblingsbuch. Durch den tollen Stil der Autorin gelingt es, in die Zeit um 1900 einzutauchen, mit den Menschen dort mitzufühlen und sich einzufinden in die Sorgen und Nöte, aber auch die Freuden, die in dieser Zeit vorherrschten.
Mir gefällt, wie viele viele Details und historische Begebenheiten einfach so im Nebensatz auftauchen, und auch einfach so wieder verschwinden. Man lernt unheimlich viel über diese Zeit, ohne dass man das Gefühl hat, gebildet zu werden. Dennoch erweitert man sein Wissen über Literatur, Musik, Kunst, ohne dass mans merkt (naja, ich habs schon gemerkt).
Danke Maria, dass Du uns dieses Buch geschenkt hast ;-)
Es gibt aber auch einen Nachteil, den möchte ich nicht verschweigen: Ich muss beim Lesen immer ein Stück Schoki dazu essen und das wird sich noch rächen!!

- josie_smith

Eigentlich lese ich vorwiegend Romane mit Hauptthema Geschichte, historischem Hintergrund, historische Personen usw., manchmal aber brauche ich auch reine Unterhaltung und genau das bietet dieser Roman, allerdings nur eingeschränkt.
Nachdem ich Band 1 und 2 der Gut Greifenau Reihe mit Genuss gelesen habe, wollte ich es auch mit
"Die Schokoladenvilla" versuchen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht nur einmal den Roman wieder zur Seite legen wollte, weil sich die Geschichte sehr langsam und kaum spannend weiter entwickelt und dann diese Entwicklung wirklich sehr vorhersehbar ist. Eher ein nettes Märchen.
Wie hier schon in einer Bewertung geschrieben wurde, eher trivial und nichts ungewöhnliches bei dieser Art von Roman.
Gegen Mitte des Buches stellt sich dann aber doch noch etwas Spannung ein und ja, der Roman ist nett geschrieben, unterhält zumindest ab der Mitte relativ gut, gegen Ende wird es aber wieder unglaubwürdig, so einfach geht es im wirklichen Leben wohl doch nicht, aber vielleicht entwickelt sich die Geschichte ja noch im zweiten und dritten Band, wer weiß?
Fazit, ich habe mir mehr erwartet und kein Vergleich mit den Gut Greifenau Bänden.
Auch wenn das Cover sehr schön gestaltet ist, die Kleidung der Dame am Cover passt einfach nicht zum Jahr der Handlung 1903, was denkt man sich dabei, dann eine Dame aus den 20ger Jahren zu zeigen?
Mir selbst war die Geschichte zu einfach gestrickt und nicht spannend genug, aber vielleicht steigert sich das ja noch in den Folgebänden?

- luis_taylor

Zuerst einmal ein großes Dankeschön an die Autorin für dieses tolle Werk. Ich habe es heute fertig gelesen und muss es jetzt erst einmal verarbeiten und sacken lassen. Schon vorab, es ist keine Lektüre für einfach so zwischendurch.
Maria Nikolai ist mit "Die Schokoladenvilla" ein sehr tiefgründiger und berührender Roman gelungen! Ich bin total verliebt in die Art und Weise, wie sie sich auszudrücken vermag. Bis vor ein paar Tagen war ich kein Fan von historischen Romanen, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Ich glaube, dass wird nicht mein letzter Roman dieser Art gewesen sein.
Jede freie Minute habe ich genutzt um "Die Schokoladenvilla" zu lesen, ach was sage ich, ich habe ihn verschlungen. Ich habe die Geschichte von Judith sehr geliebt und ich freue mich schon riesig auf Nachschub von der Autorin.

Kurz zum Inhalt:

"Das Schicksal zweier Frauen. Das Erbe einer Familie. Die Geschichte einer Leidenschaft.
Stuttgart, 1903: Als Tochter eines Schokoladenfabrikanten führt Judith Rothmann ein privilegiertes Leben im Degerlocher Villenviertel. Doch die perfekte Fassade täuscht. Judiths Leidenschaft gehört der Herstellung von Schokolade, jede freie Minute verbringt sie in der Fabrik und entwickelt Ideen für neue Leckereien. Unbedingt möchte sie einmal das Unternehmen leiten. Doch ihr Vater hat andere Pläne und fädelt eine vorteilhafte Heirat für sie ein – noch dazu mit einem Mann, den sie niemals lieben könnte. Da kreuzt ihr Weg den des charismatischen Victor Rheinberger, der sich in Stuttgart eine neue Existenz aufbauen will ...
Die neue große Familiensaga in hochwertiger, liebevoller Winter-Romance-Ausstattung."

Von mir gibt es auf jeden Fall 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

- finley_ward

Customers Also Bought